News: 

Neue Lockerung für Sport 11 Verordnung - 31.07.2020

aktuelle Informationen zum Training in der Halle

Hallo zusammen,

 

wie in der Tagespresse zu erfahren, tritt mit der 11 Coronaverordnung eine weiter Lockerung für den Sport am 15.07.2020, in Kraft.

 

Im Anhang befindet sich der Auszug der Verordnung, vom 14.07.2020

 

Der wichtige Teil § 1 Absatz 3:

(3) Die Ausübung von Sport ohne Einhaltung des Abstandsgebots nach Absatz1 ist zulässig, wenn sie in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen erfolgt. Die teilnehmenden Personen sind in einer Namensliste zur Kontaktverfolgung nach § 8 zu erfassen.

 

Nach wie vor müssen wir noch die Anwesenheitslisten geführt werden. Auch die Hygienebestimmungen, Maskenpflicht etc. bleiben mit der neuen Verordnung in Kraft.

 

Bei allen Lockerungen, die uns angeboten werden, bittet der Vorstand darum, dass Ihr auf Euren gesunden Menschenverstand hört um ein Risiko, für Euch oder euren Mitmenschen, zu minimieren.

 

 

§1

Abstandsgebot

(1) Außerhalb der eigenen Wohnung nebst dem umfriedeten Besitztum ist, soweit möglich, ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Bei der Ausübung von Sport und beim Singen oder bei ähnlichen Tätigkeiten in geschlossenen Räumen, die eine intensive Atmung bedingen, ist ein Abstand von mindestens zwei Metern zu anderen Personen einzuhalten.

 

(2) Absatz 1 gilt nicht für:

 

1. die Ehegattin oder den Ehegatten, die Lebenspartnerin oder den Lebenspartner, die Partnerin oder den Partner einer eheähnlichen oder lebenspartner-schaftsähnlichen Gemeinschaft sowie deren oder dessen Kinder (Patchwork-familie), Verwandte in gerader Linie sowie Geschwister und Geschwisterkinder (Familienangehörige),

2. Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung oder gewöhnlichen Unterkunft leben (Angehörige des eigenen Hausstandes),

3. Zusammenkünfte zwischen Angehörigen von zwei Hausständen im Sinne von Nummer 2 oder von einer Gruppe mit bis zu zehn Personen aus mehreren Hausständen.

(3) Die Ausübung von Sport ohne Einhaltung des Abstandsgebots nach Absatz1 ist zulässig, wenn sie in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen erfolgt. Die teilnehmenden Personen sind in einer Namensliste zur Kontaktverfolgung nach § 8 zu erfassen.

(4) Für Kaderathletinnen und -athleten sowie den Bereich des Spitzensports im Sinne des § 1 Absatz 2 Nummer 2 des Bremischen Sportförderungsgesetzes können im Einzelfall durch schriftliche Genehmigung des Sportamts Bremen oder des Magistrats der Stadt Bremerhaven Ausnahmen zugelassen werden.

15.07.2020 Volker