News: 

Neu Information zu den Turnhallen - 27.05.2020

Liebe Mitglieder, hier die neue Mitteilung zum Hallensport

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

 

im Rahmen der heutigen Pressekonferenz haben Sportsenatorin Anja Stahmann und Innensenator Ulrich Mäurer angekündigt, dass Schul- und Sportamtshallen unter Auflagen Mitte nächster Woche wieder öffnen dürfen. Auch Fitnessstudios und Tanzstudios sowie private und vereinseigene Sportanlagen sowie Indooranlagen dürfen ab dem 27.05.2020 wieder geöffnet werden.

 

Die Öffnung der geschlossenen Räume gilt unter der verpflichtenden Voraussetzung, dass pro Person 20m2 als Abstands- und Bewegungsradius definiert sind. Dusch- und Umkleideräume müssen weiterhin geschlossen bleiben. Für den Freiluftsport und Outdoor-Bereich bleibt es bei der Vorgabe von 10m2 Bewegungsradius pro Person.

 

Für den zeitlichen Verlauf der Hallenöffnung gilt, dass der Senat am 26.05.2020 zunächst eine neue Fassung der Corona-Verordnung beschließen muss. Die neue Verordnung soll am 27.05.2020 in Kraft treten. Somit ist eine Öffnung der Hallenräume formal vor dem 27.05.2020 nicht möglich. Aus diesem Grund bitten wir, Vereinsmitgliedern gegenüber noch nicht von einer Hallennutzung unmittelbar zum 27.05.2020 zu sprechen.

 

Die Hintergründe hierfür liegen in der systematischen Öffnung und Abklärung, in welcher Reihenfolge die öffentlichen Schul- und Sportamtshallen wieder geöffnet werden können. Als Landessportbund befinden wir uns aktuell im konstruktiven Dialog mit dem Bildungsressort, welches für die 160 Schulturnhallen zuständig ist und dem Sportressort, das für 20 Sportamtshallen verantwortlich ist. Vor der Freigabe der Sporthallen sind noch einige Verständnisfragen für die Praxisnutzung der öffentlichen Hallenräume zu klären und insbesondere die jeweiligen Zuständigkeiten zu definieren. Wir sind bemüht, alle offenen Fragen kurzfristig zu klären.

Unsere Gespräche beziehen sich insbesondere auf die Sportamtshallen und die Schulturnhallen. Vereinseigene Sporthallen dürfen nach Inkrafttreten der Verordnung am 27.05.2020 geöffnet werden. Unabhängig vom Zeitpunkt der Öffnung bitten wir auch für den Hallensport darum, die geltenden Hygienemaßnahmen und Vorschriften einzuhalten.

 

LSB Empfehlungen für die Praxis:

  • 20m2 pro Person-Regel unbedingt einhalten
  • Sperrung der Dusch- und Umkleideräume
  • Handwaschmittel und Papierhandtücher in den Toiletten vorrätig halten
  • gegebenenfalls benutzte Geräte/Oberflächen regelmäßig reinigen
  • Reinigungsintervall auch für Toiletten bedarfsgerecht anpassen
  • Fenster und Türen in den Hallenräumen offenlassen, Frischluftzufuhr sichern
  • Auf Risikogruppen ist besondere Rücksicht zu nehmen

(zeitliches Ankommen und Verlassen der Hallenräume im Rahmen der Zeitplanung berücksichtigen, um Kontakt zu anderen Gruppen zu vermeiden)

  • Vereinsmitglieder sollten die Hallenräume so kontaktarm wie möglich nutzen
  • Von Fahrgemeinschaften ist nach wie vor abzusehen
  • Klönschnack unter Vereinsmitgliedern sollte auf ein Minimum reduziert werden

(Fällt schwer L Das wissen wir! Bessere Zeiten werden kommen J)

  • Übungsleiter/innen den Hygiene- und Pandemieplan für vereinseigene

Sportanlagen zugänglich machen und anweisen, die Regeln in der Sportgruppe

einzuhalten

  • die Nutzung der Hallenräume mit Hilfe eines Anmeldeverfahrens koordinieren, um ggf. mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können
  • Outdooraktivitäten sind laut DOSB Richtlinien zu bevorzugen
  • Empfehlungen und Regeln der Spitzenverbände sind zu berücksichtigen

 

Zum Wassersport: 

 

Erste Freibäder sollen nach Auskunft von Sportsenatorin Anja Stahmann bei sommerlichem Wetter ab Anfang Juni öffnen dürfen. Laut Stahmann soll zuerst das Bremer Stadionbad geöffnet werden. Ab Mitte Juni sollen Freibäder – im Rahmen eines noch zu klärenden Hygienekonzeptes – dann generell öffnen dürfen, sofern sie die Hygiene-Auflagen erfüllen. Hallenbäder sollen laut Bremer Senat voraussichtlich zum 1. Juli nachziehen. Wettkampfveranstaltungen sind weiterhin untersagt. Sobald uns detailliertere Informationen zur Öffnung der Hallen und den damit verbundenen Voraussetzungen und Maßgaben für den Vereinssport vorliegen, werden wir unsere Mitgliedsorganisationen umgehend informieren.

 

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

Karoline Müller             Andreas Vroom

Geschäftsführerin         Präsident
..............................................................................................................................................................

 

 

Landessportbund Bremen e.V.

Karoline Müller

Geschäftsführerin

Hutfilterstraße 16-18
28195 Bremen
Tel. 0421 / 7 92 87-12

Geschäftsstelle

19.05.2020