Gerätturnen:  Info + Links   |   News   |   Termine

Landesmeisterschaft Jugend und Frauen - 20.06.2012

Zum zweiten Mal gab es eine Landeseinzelmeisterschaft im Gerätturnen für die Jugend 16/17 Jahre und für Frauen 19-29 Jahre. Vom TV Bremen-Walle 1875 gingen in der Jugend Valerie Kruppa und Julia Waldmann in den Pflichtübungen an den Start. Im Training ist nicht alles optimal gelaufen, und auch beim Einturnen vor dem Wettkampf ging noch so einiges daneben. Im Wettkampf selbst gab es dann noch so einige Patzer am Schwebebalken und Stufenbarren.

Manchmal aber zählen die persönlichen Erfolge vor der Punktzahl. So war es für Julia Waldmann viel mehr als die gute Wertung von 14,35 P. von 18,00 wert, dass sie sich zum ersten Mal überwand, den Flick-Flack am Boden zu turnen, ohne dass die Trainerin auf der Fläche daneben steht. Ebenso sprang sie am Sprungtisch zwei sehr gute Jamaschita (Überschlag mit Anbücken in der zweiten Flugphase) zum ersten Mal auf einem Wettkampf und bekam dafür auch die höchste Wertung mit 15,65 P. von 18,00.

Valerie Kruppe glänzte am Schwebebalken (15,10 von 18,00 P.) und Boden (15,30 von 18,00) mit sehr schönen Übungen und wurde ebenso mit den besten Wertungen belohnt. Im gesamten Konkurrenzfeld turnten die beiden insgesamt an allen vier Geräten die höchsten Übungen. Dies wurde belohnt, indem Julia Waldmann (59,50P.) als Landesmeisterin 2012 nach Hause gehen konnte und Valerie Kruppa (56,85 P.) Bronze erlangte. Auf Platz 2 landete Mareike Warrelmann (58,30 P.) vom TuS Huchting.

Die Frauen vom TV 1875 traten in der Kür Modifiziert 3 an. Hier stellen sich die Turnerinnen ihre Übungen am Stufenbarren, Schwebebalken und Boden selbst zusammen. Sie müssen fünf Pflichtanforderungen erfüllen und mind. sechs Elemente plus einen Abgang turnen. In diesem Jahr gab es sogar eine Konkurrentin aus Bremerhaven, ansonsten war es eigentlich zusätzlich eine Vereinsmeisterschaft, da sechs Turnerinnen vom TV 1875 waren. Alle lagen sehr eng beieinander.

Der Stufenbarren eher diesmal das schwächste Gerät und besonders ärgerlich für Ulla Becker. Sie bekam eine Anforderung nicht anerkannt und verlor somit 2,00 Punkte. Hätte sie die Anforderung erfüllt, wäre ihr der Landestitel so gut wie sicher gewesen. Jacqueline Cook musste am Stufenbarren nach ihrer Übung aus Frust über sich selbst sogar ein paar Tränen loswerden, weil alles nicht so wirklich funktionierte und die Anspannung nach ihrem ungeliebten Gerät abfiel. Denn auch die erwachsenen Turnerinnen haben noch den Ehrgeiz und Willen gut zu turnen.

Der Schwebebalken war wieder so zittrig und schmal, dass zu viele Stürze die Punkte fallen ließen, besonders Mara ärgerte sich über Stürze, die im Training nicht passiert sind. Celina und Julia Willers die in ihrer Balkenübung als Rückwärtselement einen Bogengang haben, ärgerten sich ebenso, da er ausgerechnet auf dem Wettkampf überhaupt nicht klappte. Am Boden zeigten alle sehr schöne Kürübungen, was nicht zuletzt daran lag, dass es in der Huchtinger Turnhalle einen gefederten Sprungboden gibt.

Am Sprung holte sich Mara Jaitner die beste Wertung mit 12,00 P., ihre Vereinskolleginnen lagen alle dicht hinter ihr und bekamen alle eine 11er Wertung. Am Stufenbarren und Schwebebalken gelang dies Linnéa Serfass (11,6 und 9,95 P.). Am Boden befand das Kampfgericht, dass Jacqueline Cook, Linèna Serfass und Celina Willers alle zusammen die höchste Wertung verdient haben (11,65 P.). Somit konnte Linnéa ihren Landestitel aus dem Vorjahr verteidigen und turnte sich wieder ganz nach oben aufs Treppchen. Ein hervorragendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die Damen durch Beruf oder Studium nicht mehr so regelmäßig trainieren können.

Bild oben: Linnéa Serfass (l.) und Julia Waldmann, Bild unten: Alle Turnerinnen des TV 1875

Endergebnis Landesmeisterschaft 2012:

1.      Linnéa Serfass  44,80

2.      Ulla Becker  43,20

3.      Julia Willers 42,40

4.      Michelle Schnabel (LTS Bremerhaven) 41,25

5.      Celina Willers 40,85

6.      Jacqueline Cook 40,70

7.      Mara Jaitner 39,50

Text und Fotos: Tanja Ahrens